RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein » Zwischensparrendämmung: Günstige Dachdämmung von innen

Zwischensparrendämmung

Zwischensparrendämmung: Mineralwolle wird von innen angebracht. © Viktor Mildenberger - pixelio.de

Energieschutz und Energiesparen sind große Themen der aktuellen Umweltpolitik. Seit der Energiesparverordnung und dem Energieausweis müssen viele Gebäude hinsichtlich der Wärmedämmung saniert werden. Neben der Wärmedämmung der Hausfassade ist die Dachdämmung ein elementarer Bestandteil der Hausdämmung. Die typischste Art der Dachdämmung ist die Zwischensparrendämmung.

Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle

Nach der Technik der Zwischensparrendämmung wird traditionellerweise seit vielen Jahren mit Mineralwolle gedämmt. Aus heutiger Sicht kann diese Art der Dämmung allerdings nicht mehr als sonderlich effizient bezeichnet werden. Bei der Zwischensparrendämmung wird das Dämmmaterial zwischen die Dachsparren geklemmt. In vielen Altbauten wurde unter dem Dämmstoff keine Unterspannbahn zur Dachabdichtung verwendet. Heute ist man dazu übergegangen eine Dachfolie zu verlegen, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit in den Dachstuhl dringt. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Dachsparren aus Holz sind, welches im Laufe der Zeit arbeitet und sich verändert. So können nach dem Anbringen der Dämmung nachträglich Hohlräume und Lücken in der Dämmschicht entstehen, die sich negativ auf die Dämmwirkung auswirken. Darüber hinaus fungieren die Holzsparren selbst als Wärmebrücken. Sie werden nicht mit Dämmmaterial versehen und fördern somit den Temperaturaustausch von Innen- und Außenbereich.

Zwischensparrendämmung überzeugt durch geringe Kosten

Auch Mineralwolle als Rohstoff zur Dämmung ist heutzutage umstritten. Mittlerweile gibt es Dämmstoffe, die nachhaltiger produziert und recycelt werden können und so zu einer ökologischen Art der Wärmedämmung beitragen. Was viele Bauherren dennoch von der Zwischensparrendämmung überzeugt sind die günstigen Preise. Auch wenn die Aufsparrendämmung effektiver ist, hat sie doch den Nachteil, dass für die Montage die Dachziegel abgedeckt werden müssen, was die Anbringung wesentlich teurer macht.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare