RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacharten » Umkehrdach – Warmdach mit nasser Dämmung

Umkehrdach

Das Umkehrdach ist eine Spezialform des Flachdachs. © ell brown - flickr

Umkehrdach – der Begriff klingt erstmal verwirrend. Ein umgekehrtes Dach? Wie soll das denn gehen? Doch das Umkehrdach ist tatsächlich ein umgekehrtes Dach im Wortsinn – es wurde in den 50er Jahren in Abgrenzung zur klassischen Flachdachform, dem Warmdach, entwickelt. Es kehrt den Schichtenaufbau der klassischen Dachform nach außen.

Umkehrdach-Aufbau

Während beim herkömmlichen Warmdach die Dachdämmung im Hausinneren liegt, nämlich unter der Dachabdichtung und auf oder zwischen den Dachsparren, liegt die Dämmung beim Umkehrdach als oberste Schicht auf der Dachoberfläche. Die Dachabdichtung wird direkt auf der Betonfläche des Flachdachs montiert und das Dämmaterial wird direkt auf der Abdichtungsschicht angebracht. Beide Lagen sind auch nicht durch einen luftleeren Raum getrennt – denn als Unterart des Warmdachs ist auch das Umkehrdach unbelüftet. Gegen Witterung und Feuchtigkeit wird die Dämmschicht nur durch ein Vlies oder eine wasserableitende Trennlage geschützt. Diese leiten einen großen Teil des Niederschlagwassers ab. Komplett trocken halten können sie die Dämmschicht allerdings nicht. Dank seiner wasserabweisenden Eigenschaft kann das Dämmmaterial allerdings sehr gut mit der Feuchtigkeit umgehen.

Vorteile des Umkehrdachs

Bei der Auswahl der Materialien für die Trennschicht ist es wichtig, darauf zu achten, dass diffusionsoffene Stoffe verwendet werden. Wird dies nicht berücksichtigt, sammelt sich Stauwasser in der Dämmschicht und die Dämmwirkung wird dauerhaft vermindert.
Die Dachoberschicht aus Kies oder Substrat schirmt von intensiver UV Bestrahlung und Windsog ab.
Der Vorteil des Umkehrdachs ist, dass die Dachabdichtung sich so ganzjährig in einer mehr oder weniger temperaturkonstanten Zone befindet. Auch mechanischen Belastungen ist sie wesentlich weniger ausgesetzt. Dies minimiert langfristig die Gefahr von Beschädigungen der Dachabdichtungsschicht und erspart dem Hauseigentümer auf lange Sicht teure Sanierungsmaßnahmen.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare