RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachbegrünung » Schutz vor Wind und Wetter – die Dachbegrünung

Noch sind begrünte Dächer im Stadtbild etwas Ungewöhnliches, aber schon längst haben Bauherren, die Dachflächen von Gebäuden oder Carports in eine Grünfläche verwandeln, das Image eines “Spinners” verloren. Es spricht sich herum, dass das Grün auf dem Dach nicht nur für das Stadtklima positive Auswirkungen hat, sondern auch für die Bewohner eines solchen Gebäudes eine Reihe handfester Vorteile bringt.

Dachbegrünungen schaffen Lebensraum

Ein begrüntes Dach schafft nicht nur einen neuen Lebensraum für Kleintiere sondern trägt auch maßgeblich zu einem positivem Stadtklima bei - © Alrington County by flickr

Lebensräume schaffen auf dem Dach

Viele Dachgärtner sind aus ökologischen Gründen aktiv, sie wollen selbst etwas gegen die zunehmende Versiegelung natürlicher Flächen in der Stadt unternehmen. Eine nackte Dachhaut ist eine tote Fläche – nach einer fachgerechten Dachbegrünung finden Vögel, Schmetterlinge und andere kleine Lebewesen einen neuen Lebensraum. Die Blätter der vielen kleinen Pflanzen bilden eine große Oberfläche, die viel Staub binden kann und Schall schluckt. Das Regenwasser wird gespeichert und hebt die Luftfeuchtigkeit in der näheren Umgebung auf einen angenehmen Wert. Wird das gespeicherte Wasser verdunstet, sinkt die Temperatur in der Umgebung. In einer heißen Sommernacht ist dieser Effekt in der Nähe eines solchen Dachs ganz deutlich zu spüren. Wohnräume unter einem grünen Dach sind im Sommer angenehm kühl, ohne dass ein Klimagerät eingeschaltet werden muss. Im Winter wirkt die der Dachgarten als isolierende Schicht und die Heizkosten sinken spürbar. Insgesamt steigt die Lebensqualität der Menschen, die unter einem begrünten Dach wohnen oder arbeiten.

Ausgleichsflächen – Dachgärten werden anerkannt

Andere Bauherren bekommen mit der Baugenehmigung die Auflage, Ausgleichsflächen zu schaffen. Ein begrüntes Dach wird als Ausgleichsfläche anerkannt und der Bauherr kann die Verbesserung des Mikroklimas in seiner Umgebung täglich genießen. Außerdem erfordert die Pflege einer Dachbegrünung auf dem eigenen Hausdach wesentlich weniger Aufwand als die Pflege einer weit entfernt gelegenen Ausgleichsfläche. In vielen Städten haben kluge Kommunalpolitiker den Nutzen der kleinen Grünflächen erkannt und fördern das Anlegen einer Dachbegrünung mit bis zu 50 % der Kosten. Ein weiterer finanzieller Vorteil ergibt sich, wenn das Abwasser gesplittet berechnet wird. Da das Regenwasser, das auf das begrünte Dach nicht die städtische Kanalisation belastet, wird die Regenabwassergebühr für das Grundstück niedriger. Nicht zuletzt hat ein grünes Dach einen hohen ästhetischen Reiz und der Wert einer Immobilie steigt durch die Dachbegrünung.

Viele Interessenten scheuen die Kosten, die eine Dachbegrünung verursacht. Bei einem Neubau kann die Dachkonstruktion vorausschauend so ausgelegt werden, dass die spätere Anlage eines grünen Daches ohne Probleme vorgenommen werden kann. Bei bestehenden Gebäuden muss zunächst geprüft werden, ob Tragfähigkeit ausreichend ist oder zusätzliche Baumaßnahmen zur Verbesserung der Statik erforderlich sind. Welche zusätzliche Last das Dach zu tragen hat, hängt von der Art der Begrünung ab. Entscheidet sich der Bauherr für Moose, Sukkulenten und ähnliche Pflanzen, die längere Trockenperioden überstehen können, wird nur eine dünne Substratschicht benötigt und man spricht von extensiver Dachbegrünung. Sollen Blumenstauden oder sogar kleine Bäume auf dem Dach wachsen wird erheblich mehr Substrat benötigt und die Belastung der Dachkonstruktion ist bei einer solchen intensiven Begrünung wesentlich höher. Wer sparen will, kann die Arbeiten durchaus selbst durchführen, detaillierte Baupläne finden sich in den Medien. Verschiedene Firmen bieten komplette Bausätze für Dachbegrünung an, in denen die nötigen Materialien einschließlich Saatgut enthalten sind. Schon wenige Wochen später grünt und blüht es auf dem Dach.

Am besten wendet man sich an ein Unternehmen das spezialisiert ist auf die Gartengestaltung. Hier bekommt man neben professionellem Rat auch gleich einen Kostenvoranschlag für das eigene Dach.

© 2012 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare