RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein » Schornsteinversottung: Versteckte Gefahr für den Schornstein

Schornsteinversottung

Schornsteinversottung: Edelstahlschornsteine sind feuchtigkeitsunempfindlich. - © Thomas Max Müller - pixelio.de

Es gibt große Schornsteine, kleine Schornsteine, runde Schornsteine und eckige Schornsteine. So unterschiedlich Ihre Formen auch sein mögen, die Funktionsweise ist ihnen allen gemein: durch die im Vergleich zur umgebenden Luft leichtere Gassäule wird ein Auftrieb erzeugt, der die Abgase direkt nachdem sie sich gebildet haben nach oben in den Schornstein ableitet. Deshalb sind für den Schornstein bestimmte Maße zur Beförderung einer entsprechenden Gasmenge vorgeschrieben.

Schornstein vor Versottung schützen

Auf den Kamin oder den Ofen als Heizgerät sind wir schon lange nicht mehr angewiesen. Kaminöfen dienen heute eher dekorativen Zwecken. Um Wärme zu erzeugen und die Wohnung zu heizen, benutzen wir Öl-, Gas- und Stromheizungen. Die Temperatur dieser Abgase jedoch ist oft nicht mehr hoch genug für den Schornsteinbetrieb. So erreichen sie unter Umständen bereits im Schornstein ihren Taupunkt und verflüssigen sich. Im Rauchfang kommt es zu Schornsteinversottung und Feuchtigkeitsschäden. Das lässt sich verhindern, indem der Schornstein von innen mit Keramik verkleidet wird. Auch Edelstahlschornsteine sind nicht anfällig für Schornsteinversottung.
Von außen muss der Schornstein gut gegen Wind und Wetter geschützt werden. Eine Schornsteinverkleidung sorgt dafür, dass Feuchtigkeit und Eis dem Rauchabzug nichts anhaben können. Die Verkleidung kann aus Klinkern, Schindeln oder Kunststoff bestehen.

Schornstein warten und sanieren lassen

Um die Funktionsfähigkeit des Schornsteins zu sichern, muss er regelmäßig gewartet werden. Denn nur der erfahrene Dachdecker erkennt frühzeitig Anzeichen von Schäden und Versottung. Tritt Schornsteinversottung auf, wird eine Schornsteinsanierung fällig. Diese wird vom Dachdecker ausgeführt und beinhaltet die Überprüfung und Erneuerung von Rauchrohren, Innen- und Außenverkleidung. Auch wenn die Maße des Schornsteins nicht den DIN-Vorschriften für den Betrieb eines neuen Ofens genügen, kann die Schornsteinsanierung oder Schornsteinverlängerung helfen.

1 Kommentar

  1. kaminofen-direkt sagt:

    Auch ortsansässige Schornsteinfeger geben über dieses Thema bestens Auskunft.
    Auch Russfilter können die Schornsteinverschottung reduzieren helfen.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare