RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacharten » Satteldach: klassische Dachform in Deutschland

Satteldach

Satteldach beim Eigenheim. - © Heike Hering by pixelio.de

In Deutschland gibt es eine besonders große Vielzahl an Dachformen. Je nach Region treten die unterschiedlichen Dachformen gehäuft auf (ähnlich wie Dachziegelarten oder Reet). Das Satteldach ist hier nicht selten im Landschaftsbild zu finden. Aber auch das Flachdach, das Mansarddach, das Walmdach oder das Zeltdach sind übliche Formen, die keine Seltenheit darstellen. Insbesondere letzteres ist eine sehr schöne und individuelle Dachform, die auch bei der Neuerrichtung einer Stadtvilla verwendet werden kann – wie man bei der Villa Marienborn unschwer erkennen kann. Für Deutschland lassen sich rund 20 Grundarten von Dächern unterscheiden. Dabei ist nicht immer klar zu definieren, um welche Art es sich handelt, da es auch eine Vielzahl an Mischformen gibt.

Trotzdem bleibt das Satteldach (manchmal auch Giebeldach genannt) eine klassische Dachform. Dabei treffen die beiden Dachflächen entgegengesetzt aufeinander und bilden an der höchsten Stelle den Dachfirst. Varianten gibt es in Form von unterschiedlichen Dachneigungen oder auch Traufhöhen.

Satteldach: Dachform mit vielen Einsatzmöglichkeiten

In der Regel ist das Satteldach bei Wohnhäusern die beliebteste Bauform. Dies liegt nicht nur am klassischen Äußeren der Dachform. Vielmehr sind auch andere Vorteile mit der Wahl eines Satteldaches verbunden. So ist die Planung eines solchen Daches relativ einfach realisierbar. Infolgedessen halten sich auch die Kosten beim Bau eines Satteldaches in überschaubaren Grenzen. Und ein dritter Vorteil: Durch die schrägen Dachflächen haben die Hausbesitzer eine große Fläche zur Verfügung um eventuell Solaranlagen bzw. Photovoltaikanlagen auf dem Dach anzubringen und so Energie zu sparen.

Nun muss das Satteldach aber nicht nur als klassisches Hausdach zum Einsatz kommen. In den letzten Jahren sind sogenannten Carports (Überdachungen für PKWs) immer beliebter geworden. Um das Erscheinungsbild des Wohnhauses nicht durch eine extravagante Dachform des Carports zu beeinträchtigen, wählen auch hier viele Eigenheimbesitzer die beliebte Form des Satteldaches.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare