RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein » Absturz vom Dach und damit Leben im Rollstuhl

Eine Pressemitteilung erschütterte vor Kurzem die Menschen. Ein Mann aus Baden-Württemberg wollte einer Bekannten den Rollstuhl zurückbringen. Aus Jux setzte er sich im elften Stock eines Hauses in den Rollstuhl, und ein Begleiter schob ihn an. Da er sich mit der Bedienung des Stuhles nicht auskannte, stieß er mit voller Wucht gegen die Türe eines Fahrstuhles. Die untere Verankerung der Türe löste sich, der Rollstuhl kippte vornüber, und der Mann stürzte zwölf Meter in die Tiefe. Er überlebte, sitzt seitdem aber wirklich im Rollstuhl. Ein anderer Mann verletzte sich beim Sturz vom Dach seines Kuhstalles, auf dem er die Messpunkte für eine Photovoltaik-Anlage setzen wollte. Auch er kann nun nicht mehr laufen.

Rollstuhl

Wer als Dachdecker unvorsichtig ist, riskiert ein Leben im Rollstuhl. - © Bestrossi by wikimedia.org

Diese Beispiele sind nur ein kleiner Vorgeschmack darauf, wie schnell es passieren kann, ein Leben in Immobilität führen zu müssen – ob in Folge eines Juxes oder eines Arbeitsunfalles. Es muss nicht immer aufgrund des Alters sein, dass die Beine ihren Dienst nicht mehr tun können. Hier kann ein Treppenlift eine wichtige Hilfe sein, denn gerade für Rollstuhlfahrer sind Treppen ein unüberwindbares Hindernis. Speziell für Menschen, die große Mühe oder gar keine Möglichkeit mehr haben, vom Rollstuhl in einen gewöhnlichen Treppensitzlift zu wechseln, gibt es spezielle Plattformlifte. Der Rollstuhlfahrer kann über eine kleine Rampe mit seinem Rollstuhl einfahren, ihn arretieren und in die gewünschte Ebene transportiert werden. Der Lift besteht aus einer Plattform, der an einer an der Wand montierten Schiene entlangfährt.

Für schmale Treppenhäuser gibt es noch eine Alternative, den Hängelift. Hier wird die Schiene nicht an die Wand montiert, sondern an die Decke. Der Rollstuhl wird mittels stabiler Seile über die Treppe transportiert.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare