RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacharten, Solaranlagen » Photovoltaik: neue Herausforderung für Dachdecker

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. - © Andreas Morlok by pixelio.de

Mit modernster Technologie kann die Energie der Sonne inzwischen genutzt werden, um Strom zu erzeugen. Sogenannte Photovoltaik-Anlagen ermöglichen die Umwandlung von Strahlungsenergie (also Sonnenenergie) in elektrische Energie. Nachdem die Technologie in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts zuerst im Weltall eingesetzt wurde, um Satelliten mit Strom zu versorgen, hat sie heute auch den Weg auf deutsche Dächer gefunden. Aber auch auf Parkscheinautomaten und Schallschutzwänden sind Photovoltaik-Elemente keine Seltenheit.

Einsatz der Photovoltaik auf dem Dach

Die Technologie der Photovoltaik ist jedoch lediglich die Voraussetzung, um Strom erzeugen zu können. Für die tatsächliche Stromerzeugung müssen sogenannte Solarmodule, die wiederum aus Solarzellen gefertigt werden, auf dem Dach angebracht werden. In Verbindung mit einem Wechselrichter kann der gewonnene Gleichstrom so in den benötigten Wechselstrom umgewandelt werden.

Aber nicht nur für die Stromgewinnung kann eine Photovoltaik-Anlage nützlich sein. Die gewonnene Sonnenenergie kann auch zur Erhitzung von Wasser genutzt werden. Das heißt, die Strahlung erwärmt das Trägermedium Wasser, das dann in einen Wärmespeicher geleitet wird. So kann nicht nur das Haus auf umweltfreundliche Art geheizt werden, sondern auch das Wasser für den täglichen Bedarf vorgewärmt werden.

Montage der Photovoltaik-Anlage

Da das Dach aber auch zum Erscheinungsbild des Hauses gehört, möchten Hausbesitzer oftmals nicht, dass dieses durch die Installation einer Photovoltaik-Anlage beeinträchtigt wird. In solchen Fällen bietet sich eine Indachmontage der Anlage durch den Dachdecker an. So ist die Dacheindeckung weiterhin zu sehen und wird nicht zusätzlich belastet. Außerdem können die Anschlüsse und Leitungen der Technik vor Witterungseinflüssen geschützt werden.
Trotzdem sollte auch eine Unterkonstruktion angefertigt werden (zum Beispiel von einem Zimmermann), damit die Photovoltaik-Anlage auch die nötige Belüftung bekommt und dauerhaft leistungsfähig bleibt.

Eine weitere Variante sind sogenannte Solar-Dachziegel, die ganz einfach wie “normale” Dachziegel auf die Dachkonstruktion aufgebracht werden und an der Unterseite mit elektrischen Verbindungen zu einem Modul zusammengeschlossen werden.

Weitere Informationen zu Photovoltaik finden Sie hier.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2010 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare