RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacharten » Kuppeldächer der modernen Zeit

Bereits die Römer haben Kuppeldächer aufgrund ihrer eindrucksvollen optischen Effekte gezielt bei bedeutenden Gebäuden eingesetzt. Als bekannte architektonische Meisterleistung eines Kuppeldachs sei an dieser stelle das Pantheon in Rom genannt.

Kuppeldächer können auch beim Eigenheim zum Einsatz kommen, sind hier jedoch eher selten.

Der Pantheon in Rom zeigt eindrucksvoll, wie eine Kuppeldach Konstruktion Räumen Größe verleiht - © come cane in autostrada by flickr

Ein weiteres bekanntes Kuppeldach befindet sich auf dem Reichstagsgebäude in Berlin. Auch in Kirchen und anderen sakralen Bauwerken ist diese formschöne Dachgestaltung reichlich zu finden. Das Deckmaterial besteht zumeist aus Kupfer, Edelstahl, Titanzink oder Naturschiefer. Aufgrund ihrer Bauform benötigen Kuppeldächer mindestens acht bis zwölf Auflager, von denen sich das Kuppeldach über den runden Gebäudequerschnitt wölbt. In einigen Bauformen ist die Spitze zu erkennen, wo die gebogenen Dachsegmente zusammenlaufen. Der Formschluss am Höchsten Punkt trägt dazu bei, genügend Stabilität für die Tragfähigkeit des Daches zu erlangen, gleichzeitig verbessert eine höhere Anzahl von Auflagern und Dachsegmenten die formgetreue Ausgestaltung der Kuppelform. Es gibt allerdings auch Kuppeldächer, wo anstelle der zusammenlaufenden Spitzen eine kreisrunde Aussparung zu sehen ist, so zum Beispiel im römischen Pantheon. Hier muss über die kreisförmige Struktur eine Kraftübertragung zwischen den Dachsegmenten hergestellt werden.

Sofern die Konstruktion des eigenen Hauses die Grundvoraussetzungen erfüllt, kann der Bau eines Kuppeldachs die Optik deutlich aufwerten. Außenlampen setzen den Hingucker abends gezielt in Szene. Wer sich für ein Kuppeldach entscheidet, sollte sich jedoch bewusst sein, dass dies mit einem höheren Aufwand verbunden ist, als eine klassische Bauform. Zudem ist für den Bau eine besondere Genehmigung erforderlich.

Auch im Eigenheim können Sie mit einem Kuppeldach Akzente setzen. Ein Wintergarten mit durchsichtigem Kuppeldach schafft eine naturnahe Atmosphäre, in der Sie im Schlafsessel bei Ihrer Lieblingslektüre und einem Glas Rotwein den Abend ausklingen lassen können. Aufwändiger und kostspieliger gestaltet sich ein turmförmiger Anbau am Eigenheim, der zum Beispiel im unteren Teil Wendeltreppe oder Lift beherbergt, und oberhalb in einem individuell ausgestalteten Turmzimmer endet. Hier ist Platz für kreative Gedanken, verträumte Stunden, oder sogar für ein romantisches Schlafzimmer.

© 2012 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare