RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachzubehör » Edelstahlschornstein: Feuchtigkeitsunempfindlicher Rauchfang

Edelstahlschornstein

Edelstahlschornstein: Außenschornsteine aus Edelstahl sind doppelwandig. © Günther Schad - pixelio.de

Klima- und Umweltschutz sowie das Energiesparen sind in den Medien und auch im Bewusstsein der Bürger mittlerweile ein sehr großes Thema. Mit seiner Arbeit trägt der Dachdecker in vielen Bereichen zum Klimaschutz bei – das geht vom Stromverbrauch beim Dachdecken, über die Installation einer besonders effizienten Dachdämmung, bis hin zum Schornsteinbau. Der Schornstein spielt hierbei eine besonders wichtige Rolle – denn er muss für den Anschluss eines Kamins ausgelegt sein, damit der Verbrauch von Öl- und Gasheizung durch den zusätzlichen Betrieb eines Ofens verringert werden kann. Gemauerte Schornsteine sind jedoch sehr anfällig für Versottung und müssen deshalb häufig gewartet und saniert werden. Die Verwendung eines Edelstahlschornsteins schafft hier Abhilfe.

Edelstahlschornstein kann innen oder außen liegen

Edelstahlschornsteine werden nicht nur als Außenschornsteine verwendet, sondern auch als Innenschornsteine in bereits vorhandene gemauerte Schornsteine eingesetzt. Das geschieht im Rahmen der Schornsteinsanierung. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff „Versottung“ und warum sind Edelstahlschornsteine hierfür nicht anfällig?

Schornsteinversottung kommt zustande, wenn die abgeführten Abgase noch im Schornstein kondensieren. Dadurch zieht Feuchtigkeit in das Mauerwerk und es bilden sich bräunliche Flecken, die einen unangenehmen Geruch verströmen. Anders als Mauerwerk ist Edelstahl resistent gegen Feuchtigkeit. Das entstandene Kondenswasser kann dem Edelstahlschornstein also nichts anhaben. Deshalb lohnt es sich, alte Schornsteine von innen mit Edelstahl zu verkleiden. Beim Schornsteinneubau sollte man von vornherein darüber nachdenken, entweder einen Edelstahlschornstein zu installieren oder zumindest ein Rauchrohr aus Edelstahl einbauen zu lassen.

Edelstahlschornstein als Grundbausatz

Innen liegende Edelstahlschornsteine sind einwandig, während Außenschornsteine aus Edelstahl doppelwandig sind. Für die Montage einwandiger Systeme muss bereits ein Schornstein vorhanden sein. Sie können unter keinen Umständen als selbstständiger Schornstein verwendet werden.

Edelstahlschornsteine sind im Handel zumeist als Grundbausätze erhältlich. Das heißt, es können problemlos weitere Teile, zum Beispiel zur Schornsteinverlängerung, dazu gekauft werden.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare