RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacheindeckung » Dachziegel Teil 1: Sorten, Varianten und Spezielles

Dachziegel aus Ton - Ein Dauerbrenner

Dachziegel aus Ton - Ein Dauerbrenner © Rolf Handke

Zum Dachaufbau gehört neben dem Dachstuhl, der vom Zimmermann gefertigt wird, auch die Dacheindeckung. Für das Aufbringen der Dachziegel auf die Dachlatten ist der Dachdecker zuständig. Bei der Wahl der Dachziegel geht es natürlich in erster Linie nach dem Geschmack der Hausbesitzer. Aber es gibt auch diverse andere Faktoren, die zu beachten sind.

Dachziegel – endlose Wahlmöglichkeiten

An erster Stelle bei der Wahl der Dachziegel steht das Material. Die meisten Deutschen entscheiden sich immer noch für die Standardvariante aus Ton. Aber das ist keinesfalls eine langweilige Wahl. Aufgrund neuer Technik werden Dachziegel heute weiterveredelt und sind schon lange nicht mehr nur in Rot im Handel erhältlich. Durch den Vorgang des Engobierens werden dem Dachziegel Farbtöne von Gelb bis Anthrazit und ein besonderer Glanz verliehen.

Außerdem gibt es Varianten, deren Oberfläche glasiert wird und dementsprechend in besonderen Farben erscheint. Dadurch wird die Oberfläche geschützt und bleibt lange schön. Hier muss jedoch beachtet werden, dass es in einigen Städten und Wohngebieten Verordnungen gibt, die die Farbe der Dachziegel auf den Dächern festlegen oder zumindest die Farbwahl einschränken.

Zusätzlich kann der Hausbesitzer Dachziegel mit einer besonderen Schutzschicht wählen, die sich den Lotuseffekt zunutze macht und so Schmutz und Regen einfach abperlen lässt.

Dachziegel, die Energie liefern

Photovoltaik-Anlagen sind in Deutschland in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Der Eigenbedarf kann mit einer Solaranlage gedeckt werden und es gibt Zuschüsse vom Staat. Warum also nicht in Solar-Dachziegel investieren?

Solarziegel können einfach zwischen der „normalen“ Dacheindeckung verlegt werden oder auch in Flächen. Dabei werden sie behandelt wie andere Dachziegel. An der Unterseite der Dachziegel für die Solaranlage befinden sich jedoch Steckverbindungen, mit denen die Solarziegel zu einem Modul zusammengeschlossen werden. So kann der Hausbesitzer auch auf unauffällige Art und Weise Energie sparen bzw. gewinnen.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2010 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare