RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacheindeckung » Dachsanierung mit neuen Dachfenstern

In Deutschland ist der Baustoff Asbest schon seit vielen Jahren verboten. Jedoch schätzen Experten, dass es noch etwa 500 Mio. Quadratmeter Dachplatten aus Asbest besteht. Jetzt ist es höchste Zeit, eine Dachsanierung vorzunehmen. Dabei werden neue Dachfenster eingebaut und hier hat die Fachfirma ENGESER ein großes Angebot. Besonders die Energiesparfenster der Fensterbauer Ulm-München besitzen eine moderne Dämmung.

Dachsanierung: Asbest entfernen

Dachsanierung mit neuen Dachfenstern

Die Dachsanierung sollte mit neuen Dachfenstern eingeplant werden. - © Last Hero by flickr.com

Asbest ist die Bausünde aller Zeiten und bis 1993 wurde dieser gefährliche Baustoff verwendet. Umfangreiche Untersuchungen haben erwiesen, dass Asbest ausgesprochen gesundheitsschädigend ist. Viele Menschen leben heute noch unter solch einem Dach und neben der Gefährdung der Gesundheit besitzen diese Dächer auch noch eine schlechte Wärmedämmung. Das kostet dem Hauseigentümer unnötig Geld bei dem steigenden Energieverbrauch. Jährlich werden durch Regen und Wind etwa 900 Tonnen Asbest von verrotteten Dachplatten freigesetzt. Das hat die Bundesregierung erkannt und ein Förderprogramm in das Leben gerufen. Der Hauseigentümer, der sein Dach mit Naturstein decken lässt, kann viel Geld aus dem Fördertopf erhalten. Wird das Dach gleichzeitig mit einer neuen Dämmung versehen und neue Dachfenster eingebaut, dann gibt es richtig viel Geld. Die Anträge müssen schriftlich bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau gestellt werden. Die Bedingung ist, dass die Sanierung von einer Fachfirma vorgenommen werden muss. Mit dem Einbau der Energiesparfenster haben die Fensterbauer Ulm-München gute Erfahrungen. Gemeinsam mit ihren Partnern werden diese Arbeiten zügig und schnell erledigt. Ist der Hauseigentümer gerade beim Sanieren, so können gleich die Haustüren mit erneuert werden. Die Aluminium Haustüre ist der neue Trend und das spart doppelt die Energiekosten.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare