RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachisolierung » Dachisolierung zuverlässig vor Feuchtigkeit schützen

Steildachbahnen bei Dachausbau

Den Dachausbau kann man gut für das Anbringen einer neuen Wärmedämmung nutzen © Alfa GmbH

Stellen Sie sich vor, Sie stehen im Winter mit einem nassen Pullover vor der Tür. Im Gegensatz zu einem trockenen Pullover bietet dieser kaum Schutz vor der Kälte. Das wärmende Luftpolster fehlt und Sie kühlen extrem schnell aus.
Mit einer Dachisolierung verhält es sich ebenso. Nur wenn diese trocken ist, kann sie ihre dämmende Funktion perfekt erfüllen. Eine feuchte Isolierung hingegen besitzt eine verminderte Wärmedämmung und birgt die Gefahr der Schimmelbildung und Sparrenfäule. Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass Feuchtigkeit immer nur von außen in die Dachisolierung eindringt. Natürlich ist ein schlagregensicheres Unterdach ein zwingender Bestandteil, um die Dachkonstruktion vor Wettereinflüssen zu schützen, doch die Durchfeuchtung von innen ist in keinem Fall zu unterschätzen.

Undichte Stellen in der Dämmung führen zu erheblichen Schäden

Da warme Luft viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, ist es entscheidend wohin diese Luft entweichen kann. Im Idealfall über eine Lüftungsanlage oder über geöffnete Fenster und Türen. Im schlimmsten Fall über undichte Stellen in der Wärmedämmung. Durch das Abkühlen der Luft in der Dämmung wird die Feuchtigkeit wieder abgegeben. Dies führt zu Tauwasserbildung im Inneren der Dämmebene und letztendlich zur Herabsetzung der Dämmfunktion bis hin zu Bauschäden. Ist hingegen eine warmseitig (innen) angebrachte Dampfbremse als Sperrschicht vorhanden, so hat die feuchte Luft keine Chance in die Dämmung einzudringen.

Die Dachdämmung luftdicht machen

Voraussetzung für eine funktionierende Dampfbremse ist natürlich ihre Luftdichtheit. Diese wird zum einen durch die Dampfbremsbahn selber und zum anderen durch eine fachgerechte Verarbeitung gewährleistet. Spezielle Klebebänder zum luftdichten Verkleben der einzelnen Bahnen und Durchdringungen sowie bauelastische Folienkleber für Giebelanschlüsse sorgen für die entsprechende Luftdichtigkeit. Bei der Montage der Dampfsperre muss mit äußerster Sorgfalt gearbeitet werden, da eine Beschädigung durch Tackerklammern und Risse oder eine mangelhafte und undichte Verklebung diese Sperrschicht beinahe wirkungslos machen. Mit einem Blower-Door Verfahren wird anschließend die ordnungsgemäße Dichtigkeit der Dampfsperre nachgewiesen und dokumentiert.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare