RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachfenster » Dachfenster – diese Arten gibt es

Dachfenster sorgen für optimalen Lichteinfall und machen dunkle Ecken in Dachwohnungen oder ausgebauten Dachgiebeln erst licht und hell. Wenn Sie ein Haus bauen möchten und auch das Dach als Wohnfläche genutzt werden soll, oder bei den immer beliebter werdenden Dachgeschosswohnungen haben Sie bei der Menge, Art und Größe der einzubauenden Dachfenster die Qual der Wahl.

Dachfenster

Schwingfenster sind aufgrund ihrer einfachen Handhabung besonders beliebt - notafish by flickr

Drehen, klappen oder schwingen?
Die am meisten verwendeten Mechanismen bei Dachfenstern sind das Schwingfenster, das Klapp-Schwingfenster und das Top-Schwingfenster. Beispiele für Dachfenster Preise finden Sie hier. Es gibt zwar noch weitere Mechanismen, welche mit verschiedenen Dreh- oder Hebeflügelfunktionen arbeiten, allerdings ist bei diesen Techniken der Materialverschleiss so hoch, dass sie selten eingebaut werden.

Vor- und Nachteile der Varianten
Das Schwingfenster hat den Hebelmechanismus mittig und können bis zu 180 Grad gedreht werden. Sie können gut mit niedriger Fensterunterkante eingebaut werden, denn der Bedienmechanismus sitzt oben und so kann auch noch in einer Sitzposition ein schöner Ausblick gewährt werden. Bei dem Klapp-Schwingfenster Modell ist sowohl eine Dreh- als auch eine Klappfunktion möglich. Zusätzlich zu den bekannten Vorteilen der Schwingfunktion ist noch ein Aufstellmechanismus enthalten, der bis zu 45 Grad Aufstellwinkel erlaubt. Dieses Modell ist preislich höher anzusiedeln, als das reine Schwingfenster. Das Top-Schwingfenster hat die Schwingachse nicht mittig, sondern im oberen Bereich des Fensters. Dadurch bekommen Sie mehr Kopffreiheit auch bei geöffnetem Fenster und können durch den Aufstellwinkel von 38 Grad frei in den Himmel blicken.

Welche Variante Sie auch wählen, Dachfenster bringen Komfort in den Raum und setzen, richtig eingesetzt, interessante architektonische Akzente. Die Vielzahl an Varianten und Größen ermöglicht Ihnen, ihr Dachgeschoss gekonnt ins rechte Licht zu setzen. Damit Sie sich aber auch im Dachgeschossbereich wohlfühlen können, sollte die Größe der Glasflächen vom Dachfenster insgesamt ca. 1/8 der Gesamtfläche der Wohnfläche betragen, damit genug Licht einfallen kann.

© 2012 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare