RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dacheindeckung » Der Experten-Tipp: Beim Kauf von Dachrinnen Geld sparen!

Was müssen Sie bei der Auswahl einer neuen Dachrinne beachten? Zwischen den verschiedenen Materialien, Durchmessern und Profilen bestehen weite Variationsmöglichkeiten, nicht zuletzt auch hinsichtlich des Preises! Dachdeckereien.org stellt Ihnen die geläufigsten Modelle vor und sagt, wie Sie viel Geld sparen können.

CS Dachrinne

Dachrinnen aus Kupfer gelten als die langlebigsten und widerstandfähigsten Produkte im Vergleich zu anderen Baustoffen. © Ctd 2005 by flickr

Um eine effektive Ableitung des Regenwassers vom Dach zu erreichen, sollten Dachrinnen in erster Linie einen ausreichenden Durchmesser aufweisen. Dieser definiert sich aufgrund der erwartbaren durchschnittlichen Regenmenge und natürlich der Größe der Dachfläche. Daneben spielt das Material eine bedeutende Rolle, da hiermit die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit der Dachrinnen bestimmt wird. Die genannten Faktoren bestimmen zusammen mit dem Profil – hier sind in der Regel halbrunde bzw. kastenförmige Rinnen zu nennen – den zu kalkulierenden Preis der Dachrinne.

Welche Dachrinne bietet die besten Vorteile?

Zunächst sind zwei Arten der Montage zu unterscheiden: Die gebräuchlichste Vorrichtung ist die vorgehängte Dachrinne, die unterhalb des Dachverlaufes angebracht wird. Daneben lassen sich vereinzelt auch sogenannte Aufdachrinnen finden, die in die Dachfläche eingearbeitet wurde. Im Normalfall wird von dieser Bauart abgeraten, weil das Regenwasser nicht auf schnellstem Wege vom Dach weggeführt und somit die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden erhöht wird.

Das Material spielt jedoch die entscheidende Rolle:

  • Aluminium: Die hohe Haltbarkeitsdauer gepaart mit einem guten Korrosions- und UV-Schutz machen die Alu-Dachrinne zu einer sehr beliebten Variante!
  • Kupfer: Hier ist die hochwertige Optik der Rinne zu nennen. Aufgrund der guten Verarbeitung kann auch hier von einer guten Haltbarkeit gesprochen werden.
  • Kunststoff: Dachrinnen aus Plastik haben zwar einen niedrigen Einkaufspreis, jedoch kann das Material keine vergleichbare Widerstandsfähigkeit zu den oben genannten Produkten aufweisen. Zudem können recht schnell Witterungsspuren sichtbar werden.

Der Preis der Rinne: So sparen Sie bares Geld!

Die Preise für Dachrinnen schwanken recht stark. Die Kosten für einen Meter Rinne – in Abhängigkeit von den oben genannten Faktoren – liegen annäherungsweise zwischen 6 und 20 Euro für Aluminiumprodukte und zwischen 20 und 50 Euro für Kupfermodelle. Bedenken Sie, dass dazu auch Befestigungsmaterialien, Verbindungs- und Endstücke und Fallrohre benötigt werden und der Preis dementsprechend höher kalkuliert werden muss.

UNSER TIPP: Wie können Sie Kosten beim Kauf von Dachrinnen sparen? Ein guter Tipp sind stets sogenannte Gutscheinportale, die Rabatte und Vergünstigungen anbieten. Mit einem speziellen Handwerker Versand Gutschein können Sie oftmals viel Geld bei der Bestellung bei namhaften Bau- und Fachmärkten einsparen und dennoch von der guten Qualität der Produkte profitieren!

© 2012 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare