RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachzubehör » Absturzsicherung: Zuverlässige Sicherheit für den Höhen-Arbeiter

Absturzsicherung

Absturzsicherung: Kollektive Sicherung durch Gerüstkonstruktionen verhindert den Sturz vom Dach © Rita Köhler - pixelio.de

Ein Arbeitsplatz über den Dächern der Stadt muss nicht immer nur ein sicheres, gläsernes Büro-Loft sein. Auch der Dachdecker arbeitet in schwindelnder Höhe – allerdings ohne schützende Wände, direkt an der frischen Luft. Damit er sich dabei aber genauso sicher fühlt, wie in einem verglasten Büroraum, wird er mit Hilfe von Absturzsicherungen gesichert.

Absturzsicherung: Sicher fühlen auf Sattel- und Flachdach

Je nach Dachart werden in der Regel auch unterschiedliche Systeme zur Dachsicherung verwendet. Auch dem Flachdach werden vornehmlich Gerüstkonstruktionen verwendet. Diese Systeme zur kollektiven Sicherung von Dacharbeitern werden fast ausschließlich durch einfache Auflagerung auf das Dach aufgesetzt. Durch das Beschweren der Konstruktion mit Gewichten, bietet diese genauso viel Halt, wie verschraubte Systeme. Das Problem bei der Verankerung von Absturzsicherungen im Flachdach ist, dass beim Bohren oder Schweißen leicht die Abdichtungssicht des Dachs verletzt werden kann.
Auf dem Satteldach wird die Verwendung von Systemen zur individuellen Absturzsicherung bevorzugt. Die sogenannten Anschlageinrichtungen sind Seilsicherungen, die an sogenannten Anschlagpunkten angebracht werden. Die Anschlagpunkte sind fest im Dach installiert. Solche Systeme sichern bis zu 4 Arbeiter gleichzeitig und bieten volle Bewegungsfreiheit.

Absturzsicherung ist gesetzlich vorgeschrieben

Die Verwendung von Absturzsicherung bei Arbeiten am Dach ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Egal ob das Dach neu mit Dachziegeln eingedeckt wird, neue Dachfenster eingesetzt werden oder eine komplette Dachsanierung durchgeführt wird: Die richtige Sicherung ist ein Muss. Die staatlichen Richtlinien legen unter anderem fest, dass der Vorgesetzte dafür zu sorgen hat, dass seine Arbeiter sachgemäß gesichert sind. Dies beinhaltet sowohl die Verwendung des richtigen Systems auf dem richtigen Dach als auch die Überwachung des Gebrauchs durch die Arbeiter. Diese lernen bereits in der Ausbildung den Umgang mit den Sicherungssystemen. Die richtige Sicherung kann im Fall eines Sturzes lebensrettend sein, deshalb sollten die notwendigen Vorkehrungen auf dem Dach unbedingt sehr ernst genommen werden!

Zusätzlich ist natürlich immer sicherzustellen, dass die Handwerker auf und fernab des Daches betriebsseitig gut versichert sind. Dies gilt neben der Baustelle auch für den Straßenverkehr. Wenn Fahrzeuge beschädigt werden, ist es ratsam, über eine rv24 Versicherung zu verfügen.

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.

© 2011 Dachdeckereien.org · RSS:ArtikelKommentare